Vereinsregeln

1. Die Meisterschaft wird in der Pokervariante Texas Hold´em No Limit ausgetragen.

2. Es wird nach den international gültigen Turnierregeln gespielt.

3. Die Meisterschaft umfasst 24 Spieltage. Hiervon werden allerdings nur die besten 12

    Ergebnisse eines jeden Spielers gewertet.

4. Vereinsmeister ist, wer am Ende der 24 Spieltage die meisten Punkte erzielt hat. Haben 2 oder mehr               Spieler einen Punktegleichstand, ist der Spieler besser platziert, der die besseren

    Toppplatzierungen errungen hat.

5. Punkteverteilung, Stackgröße, Blindstruktur und Preise sind den entsprechenden

    Listen/Links zu entnehmen.

6. Die Spieler gehen (besonders am Tisch) sportlich fair miteinander um. Grob unfaires 

    Verhalten kann zu Zeit- bzw. Matchstrafen, oder auch zum Ausschluss aus dem Verein

     führen.

7. Die Hausordnung des Gastgebers (10Pin) ist zu befolgen.

 

8. Anmeldung zum Turnier:

  • Nur regelkonform registrierte Mitglieder oder Gastspieler sind zur Teilnahme am Turnier berechtigt.

  • Spieler sind dann regelkonform registriert, wenn sie sich am Spieltag bis 10.50 Uhr namentlich auf der Liste des Spielleiters eingeschrieben und ihr Buy-in entrichtet haben.

  • Das Buy-in kann auch durch andere Spieler in Vertretung entrichtet werden.

  • Vorstand und Spielleiter sind nicht berechtigt etwaige telefonische Reservierungen entgegenzunehmen und ein Buy-in für andere Mitspieler vorzustrecken.

  • Die Blinds von Spielern die sich verspäten, deren Buy-in jedoch ordnungsgemäß entrichtet wurde, können bis zu 2 Blindstufen (40 Minuten) mitlaufen. Ist der Spieler bis dahin nicht eingetroffen wird sein Stack aus dem Spiel genommen. Das Buy-in wird nicht erstattet.

  • Die Turnierleitung hat dafür zu sorgen, dass das Turnier nach kurzer Ansprach pünktlich beginnt.

 

 

9. Chiptausch:

    Chips dürfen nur vor den Pausen (Race for Chips) von zwei, vor der Saison gewählen

    Mitgliedern (+ 1 Vertreter) gewechselt werden. Die Spieler müssen solange am Tisch

    sitzenbleiben, bis an ihrem Tisch die entsprechenden Chips getauscht und das „Race for

    Chips“ durchgeführt wurde. Das Umtauschen von Chips während des laufenden Spiels ist nicht erlaubt.

 

10. Tickets für das Championsfinale für den Tagessieger
       Der Sieger eines Spieltages erhält ein Ticket für das vereinsinterne Deepstackturnier, 

       welches immer am Sonntag nach dem letzten Spieltag ausgetragen wird.
       Startstack für ein Ticket 15.000 Chips; Mehrfachsieger erhalten je weiteren Sieg 10.000 Chips.
       Blindstufen: alle 30 Minuten
       Blindstruktur wie bei der Meisterschaft.
       An diesem Turnier können nur die Tagessieger teilnehmen. Die Tickets können nicht     

       übertragen werden. Bei Nichtteilnahme verfallen die Tickets.

 

11. Tablebalance:

       Die verschiedenen Tische werden immer mit der höchstmöglichen Spielerzahl bestückt,                                   d. h. startet das Turnier mit 30 Spielern, werden diese an 3 Tische verteilt und nicht an vier Tischen                 zu 7-7-8-8. Die Tischzusammenlegung von 4 auf 3, bzw. 3 auf 2 Tische findet bei 27 bzw. 18 Spielern             statt. Der Finaltable beginnt mit 10 Spielern.

 

12.  Showdown:

       Ist in einer Hand die letzte Setzrunde abgeschlossen, zeigt der Spieler, der die letzte Aktion (Bet, Raise,         Reraise) gemacht hat und Anspruch auf den Pott erhebt als Erster seine Holecards. Alle anderen, am             Pott beteiligten Spieler zeigen danach ihre Karten oder können diese „mucken“. Erhebt ein Spieler                   keinen Anspruch auf den Pott muss er seine Holecards nicht offenlegen.

 

 

  Diese Regeln sind für alle Spieler verbindlich und lassen im Sinne der Allgemeinheit keine Ausnahmen zu,      jedoch können kurzfristige Änderungen, die dem Spielverlauf dienen auch während der Saison                        beschlossen werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Entertainment Poker Hürth e.V.